• Über 46 Mio. Magnete auf Lager
  • Kundenservice in 3 Sprachen
Das Produkt wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.
Zum Warenkorb

Fragen und Antworten zu isotropen und anisotropen Magneten

Alle unsere Neodym-, Ferrit- und AlNiCo-Magnete sind anisotrop. Bei den Magnetbändern und Magnetfolien gibt es sowohl anisotrope als auch isotrope Typen. Informationen dazu finden Sie jeweils auf den Produktseiten im Bereich der technischen Daten. Nachfolgend beantworten wir Ihnen häufig gestellte Fragen in Bezug auf isotrope und anisotrope Magnete.
Inhaltsverzeichnis

Was bedeuten die Begriffe „isotrop“ und „anisotrop“?

Die Eigenschaft „isotrop“ bzw. „anisotrop“ gibt an, ob ein Magnet eine Vorzugsrichtung für die Magnetisierung aufweist. Bei isotropen Magneten ist die Richtung der Magnetisierung beliebig und die Haftkraft dadurch geringer als bei anisotropen Magneten. Denn anisotrope Magnete sind ausschließlich in eine vorgegebene Richtung magnetisiert und haben deshalb eine stärkere Haftkraft.

Wie unterscheiden sich isotrope und anisotrope Magnete?

isotrop = ohne Vorzugsrichtung anisotrop = mit Vorzugsrichtung
Richtung der Magnetisierung beliebig Richtung der Magnetisierung ausschließlich in die vorgegebene Richtung
Preis geringer Preis höher
Haftkraft geringer Haftkraft höher

Wie erkenne ich, ob ein Magnet isotrop oder anisotrop ist?

Ob ein Magnet anisotrop oder isotrop ist, sieht man ihm nicht an. Die Magnete aus Neodym, Ferrit und AlNiCo im supermagnete-Sortiment sind allesamt anisotrop. Bei Magnetbändern und Magnetfolien erfahren Sie jeweils auf den Produktseiten im Bereich der technischen Daten, welche Vorzugsrichtung der Magnetisierung vorliegt.

Wie werden anisotrope Magnete hergestellt?

Im Vergleich zu isotropen Magneten (ohne Vorzugsrichtung) haben anisotrope Magnete einen zusätzlichen Arbeitsschritt. Beim Herstellen des Rohlings wird ein elektromagnetisches Feld angelegt. Dadurch richtet sich das Material optimal aus. Deshalb sind anisotrope Magnete zwar stärker als isotrope, können aber dafür anschließend nur in die vorgegebene Richtung fertig magnetisiert werden. Durch den zusätzlichen Arbeitsschritt sind anisotrope Magnete etwas teurer als isotrope.

Beispiele für isotrope Magnetprodukte in unserem Shop


Beispiele für anisotrope Magnetprodukte in unserem Shop