Skiständer und Skistockhalterung

Flexible Aufbewahrung von Skis und Stöcken im Keller
Autor: R.B., Maienfeld, Schweiz
Für die Lagerung von Skis und Skistöcken existieren verschiedene mehr oder weniger ausgeklügelte Systeme auf dem Markt. Keines konnte mich für meinen Einsatzzweck richtig überzeugen. Plötzlich kam der Geistesblitz: "Skis haben metallische Kanten und es gibt Magnete!" Nach einigen kleinen Tests hat sich die gewählte Lösung bisher vollkommen bewährt. Auf der Höhe von 1 m habe ich ein Vierkantrohr in der Dimension von 4 auf 6 cm und einer Länge von 1 m an die Wand montiert (bohren, dübeln, anschrauben und fertig). Das Vierkantrohr ist nun der Träger der beliebig platzierbaren Scheibenmagnete S-35-05-N.
Die Skis können nun einfach auf den Boden gestellt und an den Ständer gelehnt werden. Die Haftkraft der Magnete von ca. 12 kg bietet stabilen Halt. Es sollte darauf geachtet werden, dass das verwendete Vierkantrohr genügend dick ist, sodass die Magnete zuverlässig haften. Mein Vierkantrohr weist eine Wandstärke von 6 mm auf, was aber eher etwas überdimensioniert ist.
Nach der erfolgreichen Installation stellte sich noch die Frage: Wohin mit den Stöcken? Diese Frage war nach der Montage eines metallischen Winkeleisens weiter oben an der Wand und der Platzierung weiterer Magnete schnell beantwortet. Die meisten Skistöcke haben eine metallische Spitze, welche an den Scheibenmagneten halten. Es gibt aber auch Stöcke mit speziellen Spitzen, welche nicht-magnetische Lösungen erfordern.

Der gesamte Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich geschützt.
Ohne ausdrückliche Genehmigung darf der Inhalt weder kopiert noch anderweitig verwendet werden.