Schlüsselbaum

Ein knorriger Eichenast als magnetischer Schlüsselhalter
Autor: C. T., Schwerte, Deutschland
Online seit: 19.12.2012, Anzahl Besuche: 65098

Knorriger Eichenast als Dekoration

Vor geraumer Zeit fand ich im Wald einen urigen Eichenast. Diesen befreite ich mit einer Drahtbürste vom verwitterten Holz und dachte mir schon damals, dass ich ihn irgendwo in der Wohnung aufhängen würde. Durch Eure Seite stieß ich zudem auf die Einsatzmöglichkeiten von Magneten. Als ich dann eine Bestellung aufgab, erhielt ich die Würfelmagnete W-05-N als Beigabe. Diese waren wie dafür geschaffen, den Ast in ein "Schlüssel-Board" zu verwandeln.

Versenkung der Magnete

Mit einem 6-mm-Bohrer bohrte ich insgesamt 8 Löcher in den Ast. Die Maße der Löcher erwiesen sich als goldrichtig, da die Magnete bereits ohne Leim recht fest darin hielten. Mit Patex-Holzleim klebte ich dann die Würfelmagnete in die Löcher ein und berieselte das Ganze mit Bohrstaub. Dank dem Bohrstaub ist vom Leim nichts mehr zu sehen.

Schlüsselhalter mit allen Schlüsseln an einem Platz

Die Magnete hatte ich so verteilt, dass sich die aufgehängten Schlüssel nicht gegenseitig überdecken. Sogar ganze Schlüsselbunde haften am Ast, so stark sind die Magnete!
Inzwischen hängt unser Schlüsselhalter dekorativ im Flur neben der Haustür. Beim Gehen kann man die Schlüssel einfach abziehen und wenn man wiederkommt, sind sie schnell weggehängt - die Schlüsselsuche entfällt also.
Anmerkungen vom Team supermagnete:
  • Die 1,1 kg der Würfelmagnete stehen für die maximale Haftkraft bei senkrechter Belastung. In diesem Fall hängen die Schlüsselbunde aber in Scherrichtung an den Magneten - dadurch können sie deutlich weniger belastet werden als mit 1,1 kg. Lesen Sie unsere FAQ zum Thema Scherkraft.
  • Die meisten Schlüssel sind nicht magnetisch, haften aber dank Schlüsselringen aus Eisen an den Magneten.
  • Wer nicht selbst heimwerken will, findet in unserem Shop auch fixfertige magnetische Schlüsselhalter:

    Zu den Schlüsselhaltern

Version mit stehendem Birkenast

Ergänzung von Kunde Patrik Munzinger aus der Schweiz:
Eine andere Möglichkeit ist es, einen dekorativen Birkenstamm im Flur aufzustellen und in ihn Stab- oder Scheibenmagnete einzulassen. So kann eine noch größere Fläche für Schlüssel genutzt werden.

Der gesamte Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich geschützt.
Ohne ausdrückliche Genehmigung darf der Inhalt weder kopiert noch anderweitig verwendet werden.
Nach oben