Holz-Bilderrahmen

Fotos stilvoll auf rauem Holz präsentieren
Autor: Joachim Spengler, Thun, Schweiz
Online seit: 28.01.2014, Anzahl Besuche: 57497
Ihre Magnete haben mir vor kurzem wieder geholfen, ein Projekt besser zu realisieren, als dies eigentlich geplant war. Das war schon bei meinem letzten Projekt der Fall.
Der Plan war, alte Holzbretter als Bilderrahmen für Fotos zu verwenden. Das verwitterte Holz hebt die Bilder auf sehr ästhetische Weise von der Wand ab. Gleichzeitig sind diese "Rahmen" ganz einfach, auch in größerer Stückzahl herzustellen: Einfach entsprechende Stücke von einem langen Brett absägen! Aber bei der Frage, wie ich die Bilder auf dem Holz befestigen sollte, kam ich ins Grübeln. Kleben erschien mir zu wenig flexibel, zudem war ich mir nicht ganz sicher, welcher Klebstoff auf dem rauen Holz einerseits gut halten, und andererseits die Fotos nicht beschädigen würde. Nageln hätte die Bilder auch beschädigt. Glücklicherweise kam mir recht schnell die Idee mit den Supermagneten.
Ich nahm also Schrauben (Achtung: nicht jedes Schraubenmaterial ist magnetisch!) und schraubte sie so in das Holz, dass sie etwa einen Zentimeter innerhalb der Ecken des Fotos saßen. Nägel wären vermutlich auch gegangen.
Gehalten werden die Fotos von je 4 kleinen Würfelmagneten.
Und nun kann ich die Bilder, wann immer ich will, schnell gegen neue austauschen. Unregelmäßig angeordnet machen sich die Bilder so sehr gut an der Wand. Für eine Serie von Bildern könnte ich mir auch ein langes Brett vorstellen, auf dem die Bilder nebeneinander angebracht sind.
Auf der Rückseite bohrte ich ein Loch, das zum Aufhängen an einem Nagel an der Wand dient. Das Ganze war in ca. einer Stunde erledigt.
Anmerkung vom Team supermagnete: Ähnliche Projekte sind unter dem Stichwort Fotos zu finden.

Der gesamte Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich geschützt.
Ohne ausdrückliche Genehmigung darf der Inhalt weder kopiert noch anderweitig verwendet werden.
Nach oben