• Über 35 Mio. Magnete auf Lager
  • Kundenservice in Ihrer Sprache

Eisenfeilspäne im Wasser

Magnetfeldlinien in 3D visualisieren
Autor: Mirko Pafundi, Asti, Italien
Online seit: 08.11.2016, Anzahl Besuche: 235298
Mit diesem Experiment kann man Magnetfeldlinien in 3D visualisieren.
Wir haben alle als Jugendliche mit Eisenfeilspänen gespielt und sie mit einem Magneten durch den Tisch bewegt. Damit kann man schon eine Idee der Form des Magnetfelds erhalten. Wenn man die Eisenfeilspäne aber in eine Flüssigkeit gibt, kann man die Form des Magnetfelds noch viel besser erkennen. Weshalb? Die Eisenfeilspäne werden durch die Flüssigkeit verlangsamt und dadurch kann man die Magnetfeldlinien viel besser beobachten.

Eisenfeilspäne selbst herstellen

Für dieses Experiment braucht man sehr feine Eisenfeilspäne, ansonsten fallen sie zu schnell auf den Flaschenboden. Aus diesem Grund habe ich aus einer Eisenstange und einer Fräse eigene Eisenfeilspäne hergestellt.
Danach habe ich die Eisenspäne mit einem sehr feinen Küchensieb gesiebt, um größere Stücke loszuwerden.

Eisenfeilspäne reinigen

Schließlich habe ich die Eisenfeilspäne in Wasser gegeben, um sie zu reinigen. Es ist einfach, die Eisenfeilspäne vom Schmutz zu trennen: Einfach das Glas schütteln und einen Magneten an die Unterseite halten. Der Schmutz bleibt im Wasser und kann einfach beseitigt werden, die Eisenspäne aber bleiben am Glasboden. Ich empfehle mindestens zehn Spülungen.

Showtime!

Nun braucht es eine Flasche. Sie sollte durchsichtig und möglichst lang und schmal sein.
Füllen Sie diese Flasche mit Wasser, geben Sie die gereinigten Eisenfeilspäne hinein und verschließen Sie die Flasche gut.
Wenn Sie eine schöne Sammlung an Magneten besitzen, ist es die Zeit gekommen, um sie alle herauszunehmen, um die Form ihres Magnetfelds zu beobachten. In meinem Fall sind das kleine Quadermagnete, zwei große Ferritmagnete und ein Ringmagnet (unten verlinkt).

Weitere Möglichkeiten

Um die Bewegung der Eisenfeilspäne noch mehr zu verlangsamen, könnte man das Wasser durch Öl ersetzen. Ich hörte, das Beste sei Silikonöl (durchsichtig und dicht). Öl hätte zudem den Vorteil, dass die Eisenfeilspäne nicht oxidieren.
Anmerkungen vom Team supermagnete:
Falls Öl verwendet wird, ähnelt das Ganze sehr stark unserem Produkt Ferrofluid, zu dem schon diverse Anwendungen veröffentlicht wurden.
Natürlich können Sie auch versuchen, unsere Eisenfeilspäne zu verwenden, statt eigene herzustellen, aber vermutlich sinken sie tatsächlich zu rasch ab.

Der gesamte Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich geschützt.
Ohne ausdrückliche Genehmigung darf der Inhalt weder kopiert noch anderweitig verwendet werden.